AMC Networks sichert sich von TMG die Rechte an DER NAME DER ROSE für USA und Kanada


AMC Networks sichert sich von TMG die Rechte an dem mit Spannung erwarteten Serien-Event für USA und Kanada

Die Tele München Gruppe (TMG) hat die Rechte für USA und Kanada an dem mit Spannung erwarteten Serienevent DER NAME DER ROSE an AMC Networks verkauft. Die Serie wird bei Sundance TV (USA) sowie auf der Streaming Plattform Sundance Now (USA, Kanada) zu sehen sein. Im Frühjahr 2019 läuft sie sie außerdem u.a. bei SKY (Deutschland), bei RAI (Italien) und bei OCS (Frankreich). DER NAME DER ROSE ist eine Produktion von 11 Marzo Film, Palomar und TMG in Co-Produktion mit Sundance TV und in Zusammenarbeit mit RAI Fiction.

Herbert L. Kloiber, Geschäftsführer der Tele München Gruppe: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Sendern von AMC Networks. Umberto Ecos Meisterwerk hat seit seiner Veröffentlichung nichts an Faszination eingebüßt. Wir sind stolz darauf, diese spannende, authentische und vielschichte Vision von Ecos unvergleichlichem Roman einem weltweiten Publikum zugänglich machen zu können.“

„Sundance TV und Sundance Now sind stolz darauf, zusammen mit der Tele München Gruppe an DER NAME DER ROSE zu arbeiten. Es wird eine unterhaltsame Verfilmung voller überraschender Wendungen und mysteriöser Machenschaften, die von einem erstklassigen Ensemble vor und hinter der Kamera zum Leben erweckt wird“, sagt Jan Diedrichsen, General Manager von Sundance TV und Sundance Now. „William von Baskerville ist sozusagen ein mittelalterlicher Sherlock Holmes. Die Serie besticht dadurch, dass sie das Beste aus einer dramatischen Kriminalgeschichte mit einer herausragenden visuellen Qualität vereint, die man selten im Fernsehen sieht. Diese smarte, spannende Geschichte mit tollem Production Value passt perfekt zu unserem linearen Angebot und zu unserer Streaming-Plattform und ist genau das, was unser anspruchsvolles Publikum erwartet.“

Nicola Serra, Geschäftsführer und Partner von Palomar: „AMC Networks und insbesondere SundanceTV und Sundance Now sind Synonyme für Qualität, Kreativität und hohen Anspruch bei der Auswahl von Serien und das wissen die Zuschauer. Wir freuen uns sehr, einen so wunderbaren Partner für diese erstklassige Produktion gefunden zu haben.“

Zur Besetzung der Event-Serie gehören u.a. die Emmy Award®-Gewinner John Turturro („The Night Of: Die Wahrheit einer Nacht“) und Michael Emerson („Lost“, „Person of Interest“), Rupert Everett („Die Insel der besonderen Kinder“), Shootingstar Damian Hardung („Der Club der roten Bänder“), Sebastian Koch („Homeland“), James Cosmo („Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“), Richard Sammel („Inglourious Basterds“), Fabrizio Bentivoglio („Die süße Gier“) und Greta Scarano („In Treatment“).

Die 26 Mio. Euro-Produktion der Tele München Gruppe (TMG) basiert auf Umberto Ecos weltberühmtem und preisgekrönten Bestseller von 1980, der weltweit über 50 Millionen Mal verkauft wurde. Die Weltpremiere von DER NAME DER ROSE ist im Frühjahr 2019 geplant. Die TMG übernimmt den weltweiten Verkauf der Serie über ihren internationalen Vertriebsarm TM International. Die Studioaufnahmen der für 19 Wochen angesetzten Dreharbeiten entstehen aktuell in den legendären Cinecittà Studios.

Zum Inhalt:

Italien im Jahr 1327: Der Franziskanermönch William von Baskerville (John Turturro) und sein Lehrling Adson von Melk (Damian Hardung) erreichen ein abgelegenes Kloster in den Alpen. Dort werden sie Zeugen einer Reihe mysteriöser Morde, die Baskervilles berühmten Spürsinn wecken. Doch während sich die beiden Mönche auf die Suche nach dem Mörder machen, sind sie selbst Gejagte: Der gnadenlose Inquisitor Bernardo Gui (Rupert Everett) verfolgt die Kritiker des Papstes und Baskerville steht auf seiner Liste … 

Das Drehbuch schrieb Andrea Porporati („Il dolce e l’amaro”, „La Piovra“) zusammen mit Emmy Award®-Gewinner Nigel Williams. Der preisgekrönte italienische Filmemacher Giacomo Battiato („L’infiltré”, „Karol: Papst und Mensch“) schrieb am Drehbuch mit und übernimmt die Regie. Die stimmungsvollen Bilder wird der mit mehreren Preisen ausgezeichnete Kameramann John Conroy („Luther“, „Penny Dreadful“) einfangen. Das Kostümdesign stammt vom Oscar®-nominierten Maurizio Millenotti („Die Passion Christi“). Als Production Designer konnte der Emmy Award® nominierte Francesco Frigeri („Die Legende vom Ozeanpianisten“) gewonnen werden.

 

« Zurück zum Presse-Center