DETROIT


Der neue Film von Oscar®-Preisträgerin Kathryn Bigelow über einen der größten Bürgerrechtsaufstände in der Geschichte der USA

Mit 43 Toten, 1.189 Verletzten, über 7.200 Verhaftungen und mehr als 2.000 zerstörten Gebäuden gingen die durch eine Polizeirazzia ausgelösten Bürgerrechtsaufstände in Detroit Ende der 1960er Jahre als eine der bedrohlichsten Ausschreitungen ihrer Art in die US-Geschichte ein. 50 Jahre nach den denkwürdigen Geschehnissen nahm sich Meisterregisseurin und Oscar®-Preisträgerin Kathryn Bigelow („Tödliches Kommando – The Hurt Locker“, „Zero Dark Thirty“) dieses heiklen Themas an und schuf einen gnadenlos spannenden sowie dramatischen Thriller, der sich erschreckend nah an den aktuellen politischen Entwicklungen unserer Zeit bewegt.

Vor dem US-Kinostart am 04. August, feierte das eindringliche Werk vergangenen Dienstag unter Anwesenheit der Regisseurin und des Casts seine Weltpremiere gebührend im Fox Theatre in Detroit. Das begeisterte Publikum belohnte das gesamte Team im Anschluss mit langanhaltenden Standing Ovations. 

Zum Inhalt: Der Sommer 1967 ist ein ausschlaggebender Moment in der modernen amerikanischen Geschichte, als das Land von wachsenden politischen und sozialen Unruhen heimgesucht wird. Die Eskalation des Vietnam Kriegs sowie jahrzehntelange Ungleichheit und Unterdrückung fordern ihren Tribut. Die Unzufriedenheit und kochende Wut finden schließlich ihren Höhepunkt in den Großstädten, wo die afroamerikanische Gemeinschaft seit jeher mit systematischer Diskriminierung sowie hoher Arbeitslosigkeit zu kämpfen hat. Kathryn Bigelows neustes Werk fokussiert sich auf die schreckenerregenden Ereignisse eines Abends während der Bürgerrechtsaufstände in Detroit: Als zwei Tage nach Beginn der Rebellionen auf der Anlage eines Motels Pistolenschüsse gemeldet werden, rückt die Polizei mit einem Großaufgebot an. Statt sachlich zu ermitteln, kommt es zu einer von Vorurteilen und Gewalt geprägten Razzia. Die anwesenden Motelgäste müssen sich einem gefährlichen Verhör unterziehen – in Isolation sollen sie durch Einschüchterung zum Geständnis gedrängt werden. Das lebensbedrohliche Machtspiel eskaliert und bringt schwerwiegende Folgen mit sich… 

Sie ist eine der visionärsten und intelligentesten Thriller- und Action-Regisseurinnen unserer Zeit. Ihre Filme sind so hautnah an den Ereignissen, dass dem Zuschauer der Atem stockt: Kathryn Bigelow erzählt Geschichten, die bewegen, erschüttern, nachdenklich machen – und vor allem in jeder Hinsicht fesseln. Mit ihren letzten beiden Filmen „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“ (6 Oscars® u.a. für „Bester Film“ und „Beste Regie“) und „Zero Dark Thirty“ (5 Oscar®-Nominierungen) fühlte sie unserer politischen Gegenwart auf den Zahn, mit DETROIT begibt sie sich nun auf historisches Terrain, das zwar Jahrzehnte zurückliegt, aber dennoch bestürzende Parallelen zu unserer Gegenwart erkennen lässt. Das Drehbuch zu diesem hochspannenden Thriller schrieb erneut Mark Boal (Oscar® für „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“), dessen spannungsgeladene Erzählweise den Zuschauer das Geschehen unmittelbar erleben lässt. In den Hauptrollen spielen John Boyega („Star Wars: Das Erwachen der Macht“), Anthony Mackie („Tödliches Kommando – The Hurt Locker“, „The First Avenger: Civil War“), Will Poulter („The Revenant“), Algee Smith („Army Wives”), Samira Wiley („Orange is the New Black“), Jack Reynor („Macbeth”), Hannah Murray („Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“), Tyler James Williams („The Walking Dead“), Jason Mitchell („Kong: Skull Island“) und John Krasinski („Promised Land“).

Erstes Pressematerial steht zum Download bereit unter: www.concorde-film.medianetworx.de

Kinostart: 23. November im Concorde Filmverleih

Besuchen Sie auch:
Website: www.detroit-film.de 
Facebook: www.facebook.com/Detroit.derFilm/

Concorde Filmverleih:
Website: www.concorde-film.de  
Facebook: www.facebook.com/ConcordeFilmverleih
Instagram: www.Instagram.com/concordefilm
Youtube: www.youtube.com/ConcordeMovieLounge

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die bundesweit betreuende Agentur:

AIM – CREATIVE STRATEGIES & VISIONs

TV- / Print- / Radio-PR:
Simone Bachofner & Johanna Czorny
Tel.: 030 / 61 20 30 – 70 / – 55
Fax: 030 / 61 20 30 – 99
E-Mail: Simone.Bachofner@aim-pr.de ,Johanna.Czorny@aim-pr.de 

Online-PR:
Alex Fiebig
Tel.: 030 / 61 20 30 – 65
E-Mail: Alex.Fiebig@aim-pr.de 

 

« Zurück zum Presse-Center